Shiatsu für Körper und Seele

"Wer nach aussen schaut, träumt;

wer nach innen schaut erwacht."

Carl Gustav Jung



Shiatsu

Shiatsu basiert auf dem uralten Wissen der östlichen Medizin.

 

Shiatsu hat seinen Ursprung in Japan und wurde aus den Massagetechniken Tuina stetig  und mit heutigem Wissen weiterentwickelt.

In der traditionellen östlichen Medizin (TCM) wird der Mensch als Einheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet; Wenn eine Störung oder Blockade in einem Bereich auftritt, leidet das Gesamtsystem und bei anhaltender Störung entsteht Krankheit.

Im Shiatsu werden die Körperenergien über die Energieleitbahnen (Meridiane) wieder in ein Gleichgewicht gebracht. Parasympathische Regenerationsprozesse werden angeregt und bekommen somit Raum für Gesundung.

 

Die Behandlung erfolgt am bekleideten Körper auf einem Futon am Boden.

Shiatsu fördert die Selbstheilungskräfte und die Selbstwahrnehmung und kann somit eine grosse Hilfe sein bei:

 

 

-stressbedingten Beschwerden

-Schlaflosigkeit

-Burnout

-Magen-,Darm- und

Verdauungsbeschwerden

-Unruhe

-Mensbeschwerden

-chronischen Entzündungen

-Gelenkschmerzen

-Antriebslosigkeit

-Kopfschmerzen, Migräne

-Asthma und Allergien

-Schwangerschaft

-Menopause

-einschneidende Erlebnisse

....und vielem mehr....


Shiatsu wirkt!

Die Wirkungen von Shiatsu sind gut erforscht und keine Frage des Glaubens. Wie die Ergebnisse nationaler & internationaler Studien zeigen, erfüllte die Shiatsutherapie zu fast 100% die Erwartungen und verbesserte Gesundheitszustand und Wohlbefinden auf vollkommen natürliche Weise.

bei 87% der Personen verbesserten sich die behandelten Symptome

bei 85% verbesserte sich die Beweglichkeit

95% hatten ein Gefühl von Ruhe und Entspannung

bei 75% verbesserte sich das eigene Körpergefühl und

bei über 50% steigerte Shiatsu die persönliche Selbstentwicklung.



Shiatsu zur Prozessbegleitung

Unser Leben besteht aus Prozessen.

WIr fangen neues an und beenden es nach einer Weile. Oft sind diese Lebensabschnitte nicht klar umrissen und uns gar nicht bewusst.

Manchmal sind sie jedoch tiefeinschneidend. Manchmal sogar traumatisierend.

Es gibt neue Arbeitgeber, Kündigung, Umzug, Trennung, Krankheit, Tod, Unfall, Geburt, Genesung, Schuleintritt usw.

Wir Menschen sind sehr anpassungsfähig und dafür gemacht auch traumatisierende Erfahrungen zu verdauen. Doch manchmal bleiben solche Erlebnisse in unserem Körper stecken, (Der Schreck sitzt mir in den Knochen...), durch eine Fachkundige Begleitung können auch solche Erlebnisse aufgelöst werden. Dazu muss keine bewusste Vergangenheitsbearbeitung durchgeführt werden. Ich begleite Sie auf der Körperebene und empfehle Sie auch gerne an eine erfahrende Traumatherapeutein weiter, wenn Sie dies möchten oder meine Kompetenz nicht ausreicht.

Übergangszeiten und Lebensprozesse sind leichter zu bewältigen wenn Sie Zeit zum Innehalten und zur Innenschau haben. Im Shiatsu sind die Bedingungen ideal dafür.

Was ist ein Trauma?

Ein Trauma ist ein Ereignis, das die Stimulusbarriere des Körpers durchbricht und überwältigende Gefühle der Hilflosigkeit auslöst. (Raymond B. Flannery)